Faktoren der Verbreitung und Diversität pflanzenpathogener Protisten in Grünland und Wäldern der Biodiversitäts-Exploratorien (PATHOGEN)

 

Wissenschaftliche Bearbeitung durch:

Prof. Dr. Michael Bonkowski

Dr. Anna-Maria Fiore-Donno

(Uni Köln)

Interaktionen zwischen Pflanzen und Mikrooganismen werden als treibende Faktoren für die Zusammensetzung und Diversität von Pflanzengemeinschaften angesehen. Oomyceten (z.B. Pythium) und Cercozoen (z.B. Plasmodiophora) gehören zu den weltweit bedeutendsten Pflanzenparasiten. Neben Feldfrüchten besiedeln sie ein weites Spektrum von Wirtspflanzen und üben darüber wahrscheinlich einen wichtigen, bisher aber nicht erforschten Einfluss auf die Diversität von natürlichen Pflanzengemeinschaften aus. Trotz ihrer funktionellen Bedeutung wurde ihre Verbreitung in natürlichen Lebensräumen noch nie systematisch untersucht.

High-Throughput Sequenziermethoden erlauben es nun die Diversität und Verbreitung mikrobieller Pathogene in nie dagewesener Genauigkeit in Böden und Pflanzen zu bestimmen. In Böden aller 300 experimenteller Plots in Grünland und Wäldern der Biodiversitäts-Exploratorien sollen die Diversität und die natürlichen Reservoirs von zwei Protistengruppen, Oomyceten und Cercozoen, untersucht werden. Beide Protistengruppen sind funktionell hochdivers und decken ein breites Spektrum von fakultativen zu obligatorischen Pflanzenparasiten bis hin zu freilebenden Bakterivoren ab, wobei manche parasitische Taxa einen Teil ihres Lebenszyklus als Saprotrophe verbringen.

Die Biodiversitäts-Exploratorien bieten die Möglichkeit den Einfluss der Intensivierung von Landnutzung auf die Verbreitung von Pflanzenparasiten in verschiedenen geographischen Regionen Deutschlands zu untersuchen. Erstmal soll eine großflächige Studie zur Verbreitung dieser hochdiversen ud funktionell bedeutenden Pflanzenpathogene in natürlichen Habitaten durchgeführt werden um Faktoren zur Unterdrückung von Pflanzenparasiten durch Bewirtschaftungsverfahren zu identifizieren und Hinweise für Pathogenausbrüche zu erhalten.

Weitere Projektbeteiligung von Prof. Dr. Michael Bonkowski: MicroSYSteM II
Vergangene Projektbeteiligung von Prof. Dr. Michael Bonkowski: NanoFauna

Vergangene Projektbeteiligung von Dr. Anna-Maria Fiore-Donno: NanoFauna