Arthropoden II

Wissenschaftliche Bearbeitung durch:

Prof. Dr. Karl Eduard Linsenmair

(Emeritus, MPI BGC Jena)

Prof. Dr. Ingolf Steffan-Dewenter

(Universität Würzburg)

In der ersten und zweiten Projektphase standen blütenbesuchende und arborikole Arthropoden im Fokus des Projektes "Invertebraten II".

Nun umbenannt in "Arthropoden II" werden die Arbeiten von Andreas Floren fortgesetzt und erweitert.

 

Arborikole Arthropoden

Das Teilprojekt arborikole Arthropoden befasst sich mit der Diversität und funktionellen Bedeutung von Baumkronenarthropoden in unterschiedlich bewirtschafteten Wäldern. In Experimenten wird die Bedeutung xylobionter und phytophager Arthropoden, sowie von insektivoren Vögeln und Fledermäusen auf die Gemeinschaften und Baumproduktivität untersucht.


 

1. Erfassung der arborikolen Diversität mittels Baumkronenbenebelungen

  • Erfassung und Charakterisierung der Arthropodenvielfalt der Hauptbaumarten  in den verschiedenen Waldtypen

 

2. Analyse der Bedeutung xylobionter Arthropoden durch das künstliche Angebot großer Mengen an Totholz in den Baumkronen und am Boden 

  • Verfolgung der Sukzession am Kronen- und Bodentotholz mit Hilfe verschiedener Fallensysteme (Flug- und Stammeklektoren, Handfängen) und Auszuchten in Labor und Freiland. Quantitative Veränderungen in den Kronengemeinschaften werden mittels Insektizidvernebelungen erfasst und die Ergebnisse auf Grundlage vorher genommener Kontrollen bewertet.

 

 

Bisheriges Projekt(Abschluss 2011): Blütenbesuchende Insekten

In diesem Teilprojekt wird die Auswirkung der Landnutzung auf die Diversität und Spezialisierung von Blütenbesuchern untersucht. Dabei stehen funktionelle und ressourcen-basierte Mechanismen der Interaktionen im Mittelpunkt.

Wissenschaftliche Bearbeitung durch:

Prof. Dr. Karl Eduard Linsenmair

PD Dr. Andreas Floren

Prof. Dr. Nico Blüthgen

Martina Tospann