Loading...
Ein Labormitarbeiter hält mit einer Pinzette ein Insekt über die Öffnung eines Kunststoff-Röhrchens

Das Ziel ist es zu verstehen, wie sich landnutzungsbedingte Änderungen in der Diversität und Zusammensetzung von Blütenpflanzen auf die Wechselwirkungen zwischen Pflanzen und Bienen auswirken. Dabei sollen Daten zu folgenden Parametern erfasst werden:

  • Diversität und Abundanz von Wildbienenarten im Jahresverlauf
  • Ernährungs- und Gesundheitsstatus der gesammelten Bienenarten in Relation zum LUI
  • Bienen-Blütenpflanzen Interaktionsnetzwerke
  • Chemische Zusammensetzung des Pollens der von Bienen besuchten Bienenpflanzenarten

Mehr Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier: https://nutrib2.project.uj.edu.pl/

Wiese, im Hintergrund eine Klima-Station, im Vordergrund ein Klemmbrett mit Stift und Probenröhrchen
Klimastation
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projekt-Teams, mit Insekten-Fangköchern auf einer Wiese herumtollend
NutriB2 Feldteam

Kooperationen sind aus eigenen Mitteln der Kooperationspartner finanzierte Projekte und damit finanziell unabhängig von dem DFG-finanzierten Infrastruktur-Schwerpunktprogramm „Biodiversitäts-Exploratorien (BE)“. Sie ergänzen die BE um weitere interessante Forschungsinhalte zur Biodiversitätsforschung und profitieren im Gegenzug von der Infrastruktur der Biodiversitäts-Exploratorien.

Wissenschaftliche Mitarbeiter:innen

Prof. Dr. Sara Leonhardt
Projektleiterin
Prof. Dr. Sara Leonhardt
Technische Universität München (TUM)
PD Dr. Alexander Keller
Projektleiter
PD Dr. Alexander Keller
Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Maria Alejandra Parreno
Mitarbeiterin
Maria Alejandra Parreno
Technische Universität München (TUM)
Susanne Butschkau
Mitarbeiterin
Susanne Butschkau
Technische Universität München (TUM)
Top