Loading...
Schlagworte
Icon Kurzgefasst

Kurzfassung vom:
28. Juni 2022

Autor:innen
Neff et al. 2021, Science Advances …

Waldbewirtschaftung fördert die pflanzliche Artenvielfalt und dies wirkt sich positiv auf die Vielfalt pflanzenfressender Insekten und die Vernetzung zwischen beiden Artengruppen aus. Dies ist das Ergebnis einer Studie im Rahmen der Biodiversitäts-Exploratorien, die sich mit ökologischen Netzwerken zwischen Pflanzen und Insekten beschäftigte.

#Wald  #Artenvielfalt  #Ökosystemleistungen  #Insekten  #Grünland  
Icon Kurzgefasst

Kurzfassung vom:
30. Dezember 2021

Autor:innen
Simons et al. 2021, Forest Ecosystems …

Wissenschaftler:innen nutzten die Wald-Daten der Biodiversitäts-Exploratorien, um die Mutlifunktionalität der Wirtschaftswälder Deutschlands zu bewerten. Dazu verknüpften sie die Daten der Biodiversitäts-Exploratorien mit den Daten der dritten Bundeswaldinventur.

#Wald  #Ökosystemleistungen  
Icon Kurzgefasst

Kurzfassung vom:
30. Dezember 2021

Autor:innen
Gossner et al. 2016, Biological Conservation …

In einem langfristig angelegten Totholz-Experiment der Biodiversitäts-Exploratorien wies das Totholz der Hainbuche die meisten totholzgebundenen Käferarten im Vergleich mit 12 weiteren Baumarten auf, zumindest am Beginn der Totholz-Zersetzung.

#Wald  #Artenvielfalt  #Totholz  
Icon Kurzgefasst

Kurzfassung vom:
9. November 2021

Autor:innen
Heinrichs et al. 2019, Forests …

Dass die Vielfalt von Baumarten die Vielfalt anderer Arten fördert, ist bekannt, aber wie man sie am besten mischt – einzelbaumweise oder bestandesweise – ist bislang unklar. Um diese Frage zu beantworten, wurde die Vielfalt an Gefäßpflanzen, Moosen und Flechten in Buchen- und Nadelholzreinbeständen und in entsprechenden Mischbeständen auf Plot- und Landschaftsebene analysiert.

#Artenvielfalt  #Mischwälder  
Icon Kurzgefasst

Kurzfassung vom:
9. November 2021

Autor:innen
Seibold et al. 2019, Nature …

Auch auf den Untersuchungsflächen der Biodiversitäts-Exploratorien sind über einen Untersuchungszeitraum von 10 Jahren die Vielfalt und Menge an Arthropoden (Gliederfüßer), darunter hauptsächlich Insektengruppen, deutlich zurückgegangen. Von diesem Artenschwund ist nicht nur das Grünland, sondern auch der Wald betroffen.

#Artenvielfalt  #Insekten  #Wald  
Icon Kurzgefasst

Kurzfassung vom:
9. November 2021

Autor:innen
Felipe-Lucia et al. 2018, Nature Communications …

Anhand von insgesamt 150 Waldflächen in drei Regionen Deutschlands wiesen Wissenschafter:innen der Biodiversitäts-Exploratorien einen deutlichen Einfluss verschiedener Bestandeseigenschaften auf Ökosystemdienstleistungen nach. Durch Steuerung dieser Eigenschaften kann die Waldbewirtschaftung erheblich zur Bereitstellung vielfältiger Ökosystemdienstleistungen beitragen.

#Wald  #Artenvielfalt  #Ökosystemleistungen  
Icon Kurzgefasst

Kurzfassung vom:
8. November 2021

Autor:innen
Schall et al. 2018, Journal of Applied Ecology …

Wie sich Betriebsform und damit verbunden die Altersstruktur (gleich- oder ungleichaltrig) auf die Biodiversität von Buchenwäldern auswirken hängt maßgeblich von der räumlichen Skala ab, die betrachtet wird. Die Biodiversität auf der Bestandesebene allein gibt nur ein unvollständiges Bild der Artenvielfalt in Buchen-Wirtschaftswäldern.

#Artenvielfalt  #Plenterwald  #Wald  
Icon Kurzgefasst

Kurzfassung vom:
20. September 2021

Autor:innen
Penone et al. 2019, Ecology Letters …

Wissenschaftler:innen der Biodiversitäts-Exploratorien fanden einen Zusammenhang zwischen Struktureigenschaften von Wäldern und ihrer Artenvielfalt sowie dem Spezialisierungsgrad der Arten auf den Lebensraum Wald. In überwiegend von Buchen dominierten Wäldern hatte der Anteil von Eiche bzw. Nadelholz den größten positiven Einfluss auf die Artenvielfalt. Am stärksten wirkte der Überschirmungsgrad, der ein Maß für die Lichtverfügbarkeit im Wald ist: je dunkler der Wald war, desto geringer war insgesamt die Artenvielfalt. Waldspezialisten profitierten dagegen von zunehmender Beschattung.

#Wald  #Artenvielfalt  
Top