Loading...
  1. Tagfaltervielfalt nimmt mit zunehmender Landnutzungsinensität ab, aber ihre trophischen Interaktionen können positiv oder negativ von der Intensivierung und Management beeinflusst werden.
  2. Endophytische Pilze der Gattung Neotyphodium in Grasarten werden durch Intensivierung von Landnutzung und Management beeinflusst.
  3. Die relative Bedeutung von Bottom-up zu Top-down Kontrolle von Schmetterlingsraupen  ändert sich mit zunehmender Landnutzungsintensität.

Doc
Auswrikungen der Landnutzungsintensität in Grünländern auf Diversität
Börschig C. (2012): Effects of land-use intensity in grasslands on diversity, life-history traits and multitrophic interactions. Dissertation, University Goettingen
Mehr Informationen:  ediss.uni-goettingen.de
Doc
Auswirkungen von Grünland-Management, endophytischen Pilzen und Räubern auf die Häufigkeit von Blattläusen
Börschig C., Klein A. M., Krauss J. (2014): Effects of grassland management, endophytic fungi and predators on aphid abundance in two distinct regions. Journal of Plant Ecology 7 (5), 490-498. doi:10.1093/jpe/rtt047
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Tagfaltergemeinschaften werden mit zunehmender Landnutzungsintensität im Grünland von Generalisten dominiert
Börschig C., Klein A. M., von Wehrden H., Krauss J.(2013): Traits of butterfly communities change from specialist to generalist characteristics with increasing land-use intensity. Basic and Applied Ecology 14 (7), 547–554. doi: 10.1016/j.baae.2013.09.002
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Klein A.-M. (2011): Plant–pollinator interactions in changing environments. Basic and Applied Ecology 12 (4), 279–281. doi: 10.1016/j.baae.2011.04.006
Mehr Informationen:  doi.org

Wissenschaftliche Mitarbeiter:innen

Prof. Dr. Alexandra-Maria Klein
Projektleiterin
Prof. Dr. Alexandra-Maria Klein
Prof. Dr. Jochen Krauß
Projektleiter
Prof. Dr. Jochen Krauß
Top