Loading...

Landnutzungstyp und oberirdische Biodiversitätsmuster formen mikrobielle Gemeinschaften im Boden und Transformationsprozesse.

Im Gegensatz zu sich entwickelnden Ökosystemen haben alle Flächen der Exploratorien den Klimax erreicht, was in ortsspezifischen Maxima an mikrobieller Diversität in Form genetischem Potenzials resultiert, während der aktive Teil der Gemeinschaft an die aktuellen örtlichen Bedingungen angepasst ist.
Daher sind Transformationsprozesse nicht limitiert durch fehlendes genetisches Potenzial, sondern werden durch andere Faktoren wie Pflanzenwachstum und Bodenmanagement reguliert.

Treiber ausgewählter funktioneller Mikroben-Gruppen bezügl. der Physiologie dieser Gruppen sind:
die Stickstofffixierung hängt von dem Vorkommen von Leguminosen ab und tritt nur in naturnahen Grünlandern auf, während Ammoniumoxidierer vor allem durch Stickstoffverfügbarkeit und Qualität, pH in Boden oder Wurzelzone, sowie die Bodenkompaktheit beeinflusst werden.

Pflanzenwachstum und – lebensfähigkeit werden durch den vorhandenen inorganischen Stickstoff begrenzt. Da in den extensiv-genutzten Grünländern niedriger, werden Kohlenstoff enthaltende Einschlüsse freigegeben und Stickstofffixierer sind weniger häufig.

Ammoniumoxidierer passen sich an hohe Stickstoffdüngung auf intensiv genutzten Flächen durch wachsende Häufigkeit an. Die Diversität dieser wird aber nicht durch verschiedene Managementregime beeinflusst. Es werden funktionelle Verschiebungen zwischen AOA und AOB erwartet.


Doc
Nitrification-denitrification-dynamics under different land-use intensities in grassland soils
Felber V. (2013): Nitrification-denitrification-dynamics under different land-use intensities in grassland soils. Bachelor thesis, TU München
Doc
Hotopp I. (2015): Nitrifikation und Denitrifikation im Boden in Abhängigkeit von Sauerstoff und mikrobieller Aktivität - Entwicklung, Analyse, Parametrisierung und Anwendung eines gekoppelten Simulationsmodells. Dissertation, Universität Osnabrück
Mehr Informationen:  repositorium.uni-osnabrueck.de
Doc
Etablierung und Anwendung einer T-RFLP-basierten Diversitätsanalyse des nifH-Gens diazotropher Mikroorganisme
Kostric M. (2012): Etablierung und Anwendung einer T-RFLP-basierten Diversitätsanalyse des nifH-Gens diazotropher Mikroorganismen. Master thesis, TU München
Doc
Einfluss des pH-Wertes auf die Abundanz und Diversität Ammoniumoxidierender Archaeen in Waldböden
Neskovic-Prit G. (2012): Einfluss des pH-Wertes auf die Abundanz und Diversität Ammoniumoxidierender Archaeen in Waldböden. Master thesis, TU München
Doc
Stempfhuber B. H. J. (2016): Drivers for the performance of nitrifying organisms and their temporal and spatial interaction in grassland and forest ecosystems. Dissertation, TU München
Mehr Informationen:  mediatum.ub.tum.de
Doc
pH als Einflussfaktor für Ammoniak-Oxidierende Archaeen in Waldböden
Stempfhuber B., Engel M., Fischer D., Neskovic-Prit G., Wubet T., Schöning I., Gubry-Rangin C., Kublik S., Schloter-Hai B., Rattei T., Welzl G., Nicol G. W., Schrumpf M., Buscot F., Prosser J. I., Schloter M. (2015): pH as a Driver for Ammonia-Oxidizing Archaea in Forest Soils. Microbial Ecology 69 (4), 879-883. doi: 10.1007/s00248-014-0548-5
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Räumliche Interaktion von Ammoniak-oxidierenden Archaeen und Nitrit-Oxidierenden Bakterien in einem ungedüngten Grünlandstandort
Stempfhuber B., Richter-Heitmann T., Regan K. M., Kölbl A., Wüst P. K., Marhan S., Sikorski J., Overmann J., Friedrich M., Kandeler E., Schloter M. (2016): Spatial Interaction of Archaeal Ammonia-Oxidizers and Nitrite-Oxidizing Bacteria in an Unfertilized Grassland Soil. Frontiers in Microbiology 6:01567. doi: 10.3389/fmicb.2015.01567
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Einflussfaktoren für Ammoniak-Oxidation entlang eines Landnutzungs-Gradienten in Grünlandstandorten
Stempfhuber B., Welzl G., Wubet T., Schöning I., Marhan S., Buscot F., Kandeler E., Schloter M. (2014): Drivers for ammonia-oxidation along a land-use gradient in grassland soils. Soil Biology & Biochemistry 69, 179–186. doi: 10.1016/j.soilbio.2013.11.007
Mehr Informationen:  doi.org

Wissenschaftliche Mitarbeiter:innen

Dr. Andreas Focks
Projektleiter
Dr. Andreas Focks
Prof. Dr. Michael Matthies
Projektleiter
Prof. Dr. Michael Matthies
Prof. Dr. Jean Charles Munch
Projektleiter
Prof. Dr. Jean Charles Munch
Prof. Dr. Michael Schloter
Projektleiter
Prof. Dr. Michael Schloter
Technische Universität München (TUM)
Top