Loading...
Neue Publikation über bevorzugte Ökosystemleistungen und die Rolle der politischen und kulturellen Weltanschauung

Explorer:innen des Projekts „BEF-Up“ und Wissenschaftler:innen des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum Frankfurt veröffentlichten heute eine Studie m Fachjournal „People and Nature“ mit dem Titel: „Cultural worldviews consistently explain bundles of ecosystem service prioritisation across rural Germany“. Dafür wurden 321 Personen aus den Exploratorien zu ihren Weltanschauungen, aber auch ihren Präferenzen von Ökosystemleistungen (z.B. die Produktion von Lebensmitteln, ein ästhetisches Landschaftsbild) mit Hilfe einer Umfrage befragt. Dadurch konnten sogenannte ‚Weltanschauungstypen‘ identifiziert werden, die bestimmte Ökosystemleistungen präferieren, aber auch eine bestimmte Weltanschauung vertreten. Dies könne, so die Wissenschafter*innen, zu einer verbesserten Kommunikation über die Landnutzung beitragen.

Mehr über die Studie finden Sie in der Pressemitteilung von Senckenberg.

Hier geht es zur Originalpublikation (mit deutsch-sprachigem Abstract).

  • BEO

Top