Loading...

Der Abbau von Holz in terrestrischen Ökosystemen ist ein bedeutender Prozess mit weitreichenden ökologischen Konsequenzen. Totholz ist eine wichtige strukturelle Komponente in Waldökosystemen, die eine Vielzahl von Ökosystemfunktionen, insbesondere die Kohlenstoff-Sequestrierung und die Nährstoffkreisläufe beeinflusst und ein Habitat für holzbewohnende Organismen bietet. FunWood IV setzt an diesen Ökosystemfunktionen an und testet experimentell, ob die Artenvielfalt einen Einfluss auf die funktionelle Diversität der totholzabbauenden Gemeinschaften hat und wie diese Diversität und die Ökosystemprozesse durch die Intensität der Waldbewirtschaftung beeinflusst werden.


FunWood IV hat drei Kernfragestellungen innerhalb des BeLongDead (Biodiversitäts-Exploratorien im Langzeitexperiment mit Totholz)

(i) Untersuchung der funktionellen Diversität von totholzabbauenden Lebensgemeinschaften

(ii) Beurteilung der funktionellen und strukturellen Antwort der holzabbauenden Lebensgemeinschaft bei wechselnden Temperaturbedingungen

(iii) Analyse des Einflusses der Waldbewirtschaftungsintensität und der Baumartenidentität auf die Biodiversität und deren Beitrag zum Totholzabbau.


FunWood IV kombiniert einen Einsatz von aktuellen Techniken

  • Amplicon Gensequenzierung
  • Metaproteomics
  • Protein-basierter stable isotope probing (Protein-SIP)
  • CO2 Emissionsraten
  • C/N Elementaranalyse

um ein vertieftes Verständnis zu erhalten, wie pilzliche und bakterielle Lebensgemeinschaften den Holzabbauprozess unter wechselnden Temperaturbedingungen durchführen. Neben der Möglichkeit eine Korrelation zwischen Ökosystemprozessen, wie Holzabbau und mikrobielle Diversität zu erreichen, bietet der zu erarbeitende Datensatz die Möglichkeit den Einfluss der Waldbewirtschaftungsintensität und der Baumartenidentität über mehrere geographische Dimensionen charakterisieren zu können.


Doc
Effect of different forest management types on the degradation of different wood species by respective microbial communities
Einfluss unterschiedlicher Waldnutzungsintensitäten auf das Abbauverhalten verschiedener Totholzarten durch mikrobielle Gemeinschaften
Bender S. (2019): Einfluss unterschiedlicher Waldnutzungsintensitäten auf das Abbauverhalten verschiedener Totholzarten durch mikrobielle Gemeinschaften. Bachelor thesis, Coburg University of Applied Sciences and Arts
Doc
The influence of different types of grassland use on the degradation potential of the microbial community in different deadwood species
Der Einfluss unterschiedlicher Grasland Nutzungstypen auf das Abbaupotential der mikrobiellen Gemeinschaft in verschiedenen Totholzarten
Danzberger A. (2019): Der Einfluss unterschiedlicher Grasland Nutzungstypen auf das Abbaupotential der mikrobiellen Gemeinschaft in verschiedenen Totholzarten. Bachelor thesis, Coburg University of Applied Sciences and Arts
Doc
Mikrobielle Metaproteomdaten aus zerfallenem Buchen-Totholz
Kipping L., Holzscheck N., Maurer F., Muszynski S., Noll M., Jehmlich N. (2020): Microbial metaproteome data from decayed beech dead wood. Data in Brief 29: 105285. doi: 10.1016/j.dib.2020.105285
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Determination of enzym activity in deadwood
Bestimmung der Enzymaktivität im Totholz
Malter J. (2020): Bestimmung der Enzymaktivität im Totholz. Bachelor thesis, Coburg University
Doc
Quantification of diazotrophic bacteria in a wood decaying microbial community
Quantifizierung von Diazotrophen in einer holzabbauenden mikrobiellen Lebensgemeinschaft
Maskos R. (2020): Quantifizierung von Diazotrophen in einer holzabbauenden mikrobiellen Lebensgemeinschaft. Bachelor thesis, Coburg University
Doc
Muszynski S., Maurer F., Henjes S., Horn M. A., Noll M. (2021): Fungal and Bacterial Diversity Patterns of Two Diversity Levels Retrieved From a Late Decaying Fagus sylvatica Under Two Temperature Regimes. Frontiers in Microbiology 11:548793. doi: 10.3389/fmicb.2020.548793
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Untersuchung des Masseverlusts und der pH-Wertänderung von sterilen Totholzprüfkörpern nach zweijähriger Exposition in Totholzstämmen mit spätabbauender mikrobieller Gemeinschaft
Pikulski M. (2020): Untersuchung des Masseverlusts und der pH-Wertänderung von sterilen Totholzprüfkörpern nach zweijähriger Exposition in Totholzstämmen mit spätabbauender mikrobieller Gemeinschaft. Bachelor thesis, Coburg University
Doc
Genom- und Sekretomanalyse von Chondrostereum purpureum
Reina R., Kellner H., Hess J., Jehmlich N., García-Romera I., Aranda E., Hofrichter M., Liers C. (2019): Genome and secretome of Chondrostereum purpureum correspond to saprotrophic and phytopathogenic life styles. PLoS ONE 14(3): e0212769. doi: 10.1371/journal.pone.0212769
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Metaproteomische Analyse von mikrobellen Gemeinschaften in Totholz
Rudisch C. (2019): Metaproteomische Analyse von mikrobellen Gemeinschaften in Totholz. Technical report, Helmholtz Centre for Environmental Research GmbH – UFZ, Leipzig
Doc
The influence of two different temperatures on the successively distribution of xylotrophic microbial community and their degradation potential in Fagus sylvatica
Der Einfluss von zwei Temperaturregimen auf die sukzessive Verteilung der xylotrophen mikrobiellen Gemeinschaft und deren Abbaupotential in Fagus sylvatica
Schlicht R. E. (2018): Der Einfluss von zwei Temperaturregimen auf die sukzessive Verteilung der xylotrophen mikrobiellen Gemeinschaft und deren Abbaupotential in Fagus sylvatica. Bachelor thesis, Coburg University
Doc
Erstellung einer Kalibriergeraden für Messergebnisse der EA- IRMS
Wöhner J. (2019): Erstellung einer Kalibriergeraden für Messergebnisse der EA- IRMS. Technical report, Coburg University of Applied Sciences and Arts
Doc
Conclusions from changes in the isotope ratio and the elemental composition on the saprophytic community
Rückschlüsse aus Veränderungen im Isotopenverhältnis und der elementaren Zusammensetzung auf die saprophytische Lebensgemeinschaft
Wöhner J. (2019): Rückschlüsse aus Veränderungen im Isotopenverhältnis und der elementaren Zusammensetzung auf die saprophytische Lebensgemeinschaft. Bachelor thesis, Coburg University of Applied Sciences and Arts

Projekt in anderen Förderperioden

Wissenschaftliche Mitarbeiter:innen

Dr. Nico Jehmlich
Projektleiter
Dr. Nico Jehmlich
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ)
Prof. Dr. Matthias Noll
Projektleiter
Prof. Dr. Matthias Noll
Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg
Lydia Kipping
Mitarbeiterin
Lydia Kipping
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ)
Florian Maurer
Mitarbeiter
Florian Maurer
Sarah Muszynski
Mitarbeiterin
Sarah Muszynski
Top