Loading...

Im Projekt ECTOMYC werden Ökosystemfunktionen und Artenreichtum von ECM an den Wurzeln ihrer Wirtsbäume untersucht und die Reaktion dieser Pilzgesellschaften auf Waldbewirtschaftungsmaßnahmen charakterisiert. Unsere Ergebnisse zeigten, dass Boden pH, Bewirtschaftungsintensität, Baumart und Wurzelnährelementgehalt Triebkräfte für die taxonomische Zusammensetzung von Pilzgesellschaften sind. Mit Hilfe stabiler Isotope (15NO3-, 15NH4+) zeigten wir, dass verschiedene Ektomykorrhiza-Arten große Unterschiede im Hinblick auf ihre N-Anreicherung aufwiesen. Dies zeigt, dass erhebliche artspezifische Unterschiede in der Pilzgemeinschaft für die N-Akquise bestehen. Wir konnten zudem einen signifikanten Zusammenhang zwischen Stickstoffkonzentrationen und der Zusammensetzung der Gemeinschaften von ECM, wie auch saprotropher und pathotropher Pilze innerhalb der Exploratorien nachweisen.


Obgleich ökologische Eigenschaften von Pilzen die Dynamik von Nährstoffkreisläufen maßgeblich beeinflussen, gibt es nur wenige Untersuchungen über die Substratpräferenzen von Pilzen in ihrer natürlichen Umgebung. Um diese Wissenslücken zu schließen, planen wir in der neuen Phase folgende Untersuchungen:

  1. Analyse der zeitlichen und räumlichen Variation der Zusammensetzung der Pilzgesellschaften an Wurzeln (Mycorrhiza, Saprophyten, Pathogene) und ihrer potentiellen Triebkräfte (Landnutzung, Klima, Boden, Wurzelnährelemente)
  2. Analyse von Substratpräferenzen von Pilzgesellschaften in Köderexperimenten
  3. Etablierung kausaler Zusammenhänge zwischen forstlichen Eingriffen (Lückenhieb), Veränderungen der Wurzelphysiologie und der Funktion und Diversität von unterschiedlichen ökologischen Gruppen in Pilzgesellschaften

 


Um diese Ziele zu erreichen, soll die Diversität der Pilzgesellschaften auf den 150 experimentellen Waldplots untersucht und die Ergebnisse genutzt werden, um die zeitliche und räumliche Variation der Pilzgesellschaften von 2014-2020 zu erforschen. Des Weiteren werden wir Substratköder auslegen und die besiedelnden Pilzgemeinschaften untersuchen. Durch das neue Waldexperiment (Auflichtung) wird der Kohlenstofffluss in den Boden stark verändert. Wir wollen diese Situation nutzen, um den Einfluss auf die Wurzelphysiologie, die Wurzel-assoziierten Pilzgesellschaften und mögliche feedback Reaktionen auf die Baumernährung zu analysieren. Insgesamt werden die Ergebnisse zu einem besseren Verständnis von funktionalen Zusammenhängen von Artengemeinschaften in Ökosystemen beitragen.


Doc
Beschreibung von EST-SSRs für die Rotbuche (Fagus sylvatica L.) und ihre Übertragbarkeit auf Fagus orientalis Lipsky, Castanea dentata Bork. und Quercus rubra L.
Burger K., Müller M., Gailing O. (2018): Characterization of EST-SSRs for European beech (Fagus sylvatica L.) and their transferability to Fagus orientalis Lipsky, Castanea dentata Bork., and Quercus rubra L. Silvae Genetica, 67 (1), 127-132. doi: 10.2478/sg-2018-0019
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Goldmann K., Ammerschubert S., Pena R., Polle A., Wu B.-W., Wubet T., Buscot F. (2020): Early stage root-associated fungi show a high temporal turnover, but are independent of beech progeny. Microorganisms 8 (2), 210. doi: 10.3390/microorganisms8020210
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Biomasse- Blattzahl- und Höhenvergleich von Rotbuchen (Fagus sylvatica L.) verschiedener Herkünfte im Biodiversitäts-Exploratorium „Schorfheide“
Hendricks J. (2018): Biomasse- Blattzahl- und Höhenvergleich von Rotbuchen (Fagus sylvatica L.) verschiedener Herkünfte im Biodiversitäts-Exploratorium „Schorfheide“. Technical report, University Göttingen
Doc
The effects of management and soil disturbance on ectomycorhizzal communities in beech woodlands in Hainich National Park, Germany
Hughes D. (2012): The effects of management and soil disturbance on ectomycorhizzal communities in beech woodlands in Hainich National Park, Germany. Bachelorarbeit, Bangor University
Doc
Sind die Wurzeln der Buche (Fagus sylvatica) territorial?
Lang C., Dolynska A., Finkeldey R., Polle A. (2010): Are beech (Fagus sylvatica) roots territorial? Forest Ecology and Management 260 (7), 1212-1217. doi:10.1016/j.foreco.2010.07.014
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Räumliches Muster von Ectomycorrhizagesellschaften in einem Buchenwald: Gibt es Beziehungen zwischen Pilzarten und Baumgenotyp?
Lang C., Finkeldey R., Polle A. (2013): Spatial patterns of ectomycorrhizal assemblages in a monospecific forest in relation to host tree genotype. Frontiers in Plant Science 4:103. doi: 10.3389/fpls.2013.00103
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Einfluss verschiedener Böden auf die Stickstoffaufnahme und Struktur von symbiontischen Wurzelpilzen bei jungen Buchen
Leberecht M., Tu J., Polle A. (2016): Acid and calcareous soils affect nitrogen nutrition and organic nitrogen uptake by beech seedlings (Fagus sylvatica L.) under drought, and their ectomycorrhizal community structure. Plant and Soil 409 (1), 143–157. doi: 10.1007/s11104-016-2956-4
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Nguyen D. Q., Pena R., Polle A. (2017): Impact of ectomycorrhizal community composition and soil treatment on inorganic nitrogen nutrition and performance of beech (Fagus sylvatica L.) provenances. Trees - structure and function 31 (6), 1891–1904. doi: 10.1007/s00468-017-1594-7
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Nguyen D. Q., Schneider D., Brinkmann N., Song B., Janz D., Schöning I., Daniel R., Pena R., Polle A. (2020): Soil and root nutrient chemistry structure root - associated fungal assemblages in temperate forests. Environmental Microbiology 22 (8), 3081-3095. doi: 10.1111/1462-2920.15037
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Nguyen Q. D. (2018): Diversity and function of root-associated fungal communities in relation to nitrogen nutrition in temperate forests. Dissertation, University Göttingen
Mehr Informationen:  ediss.uni-goettingen.de
Doc
Abhängigkeit der Stickstoffaufnahme von der Baumart in der Schorfheide-Chorin
Niemeyer M. (2019): Abhängigkeit der Stickstoffaufnahme von der Baumart in der Schorfheide-Chorin. Bachelor thesis, University of Göttingen.
Doc
Artenreichtum und funktionelle Merkmale von Mykorrhizagesellschaften in verschiedenen Regionen und Waldarten
Pena R., Lang C., Lohaus G., Boch S., Schall P., Schöning I., Ammer C., Fischer M., Polle A. (2017): Phylogenetic and functional traits of ectomycorrhizal assemblages in top soil from different biogeographic regions and forest types. Mycorrhiza 27 (3), 233–245. doi: 10.1007/s00572-016-0742-z
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Biomasse- und Höhenvergleich von Rotbuchen (Fagus sylvatica L.) verschiedener Herkünfte im Biodiversitäts-Exploratorium „Schwäbische Alb“
Schäfer N. (2017): Biomasse- und Höhenvergleich von Rotbuchen (Fagus sylvatica L.) verschiedener Herkünfte im Biodiversitäts-Exploratorium „Schwäbische Alb“. Technical report, University Göttingen
Doc
Schröter K. (2015): Functional diversity of mycorrhiza in relation to land-use changes and ecosystem functions. Dissertation, University Göttingen
Mehr Informationen:  ediss.uni-goettingen.de
Doc
Triebkräfte für die Zusammensetzung von Pilzgemeinschaften an Wurzeln in temperaten Wäldern
Schröter K., Wemheuer B., Pena R., Schöning I., Ehbrecht M., Schall P., Ammer C., Daniel R., Polle A. (2019): Assembly processes of trophic guilds in the root mycobiome of temperate forests. Molecular Ecology 28 (2), 348-364. doi: 10.1111/mec.14887
Mehr Informationen:  doi.org
Doc
Interaction of plant roots and soil fungi and their effects on soil and rhizosphere enzyme activities
Song B. (2019): Interaction of plant roots and soil fungi and their effects on soil and rhizosphere enzyme activities. Dissertation, University Göttingen
Doc
Ektomykorrhiza-Gesellschaften im Buchenwald: Beeinflussung durch abgestorbene Wurzeln
Steckel M. (2013): Ektomykorrhiza-Gesellschaften im Buchenwald: Beeinflussung durch abgestorbene Wurzeln. Bachelor thesis, University Goettingen

Projekt in anderen Förderperioden

ECTOMYC (Teilprojekt)
#Mikroorganismen & Pilze  #2017 – 2020  #Nährstoffe […]
ECTOMYC (Teilprojekt)
#Mikroorganismen & Pilze  #2014 – 2017  #Nährstoffe […]
ECTOMYC (Teilprojekt)
#Mikroorganismen & Pilze  #2011 – 2014  #Nährstoffe […]
ECTOMYC (Teilprojekt)
#Mikroorganismen & Pilze  #2008 – 2011  #Nährstoffe […]

Wissenschaftliche Mitarbeiter:innen

Prof. Dr. Andrea Polle
Projektleiterin
Prof. Dr. Andrea Polle
Georg-August-Universität Göttingen
Dr. Johannes Ballauff
Mitarbeiter
Dr. Johannes Ballauff
Georg-August-Universität Göttingen
Dr. Christian Eckert
Mitarbeiter
Dr. Christian Eckert
Georg-August-Universität Göttingen
Karl Kasper
Mitarbeiter
Karl Kasper
Georg-August-Universität Göttingen
Top